1200x400 Darm

Am Anfang war der Darm

Du bist auf deinem Weg. Einem spirituellen Weg, der auch dein Business betrifft. Denn so drückst du dich aus in der Welt, immer aufrichtiger mit dir und den anderen.

Und natürlich investierst du in deine persönliche Entwicklung, denn darauf baut alles weitere auf. Von innen nach außen.

So weit, so gut.

Nur warum sind manche Prozesse so unglaublich hartnäckig?

Kaum ist die Session vorbei bist du schon wieder im alten Sumpf, als gäbe es da kein Entkommen.

Auf der einen Seite stimmt das: Die alten Geschichten kommen immer wieder. Glücklicherweise ändern sich dein Standpunkt und deine Perspektive. Und damit ändert sich das Erleben des Alten auch, bis hin zum liebevollen Schmunzeln.

Auf der anderen Seite kannst Du dir selber unglaublich helfen altes loszulassen, indem du deinen Darm regelmäßig reinigst. Das führt auch zur Reinigung von Leber, Nieren und Gehirn, wenn du es so machst wie unten beschrieben. Und hilft deinem Körper auch auf zellulärer Ebene alte Informationen herauszulassen.

Wovon rede ich denn nun, wenn ich sage am Anfang war der Darm?

Der Darm ist DIE Quelle von Gesundheit oder Krankheit, und damit auch das wichtigste Organ für unsere Energie und unser Wohlbefinden.

Wenn Du dir auf allen Ebenen etwas Gutes tun willst, für Körper, Geist und Seele, dann fang bei deinem Darm an!

Im gesunden Darm werden Nährstoffe aufgenommen und auch produziert, zum Beispiel Vitamin B 12 und Folsäure.

Das haben wir unserer Darmflora zu verdanken. Die Gesamtheit unserer kleinen Helfer wird das Mikrobiom genannt.

Der Darm ist das Wurzelsystem des Menschen

Netzfund nach Dr. Franz Xaver Mayr

Leider wird bei immer mehr Menschen der Darm wortwörtlich löchrig.

Zigtausende von Umweltgiften, Strahlungen, Medikamente und chronischer Stress schwächen uns.

Auch Parasiten sind bei uns allen ein Thema, nicht nur bei unseren Katzen .

Und wenn der Darm leidet, dann verändert sich das Mikrobiom.

Die Schleimhaut wird krank und arbeitet nicht mehr richtig.

Ein gesunder Darm ist eine intelligente Barriere, die reguliert was rein darf in den Körper und was nicht.

Die löchrige Darmschleimhaut hat diesen Regulationsmechanismus verloren, jetzt können nicht nur fein aufgelöste Nährstoffe in den Körper hinein, sondern auch größere Substanzen.

„Leaky gut“ ist hier das neue Stichwort, oder auf deutsch durchlässiger Darm.

Alle Krankheiten beginnen im Darm

Hippokrates

Wenn du regelmäßig Durchfall haben solltest, Unverträglichkeiten, chronische Müdigkeit oder Migräne ( es gibt noch viele andere Symptome), dann solltest du dich von einem Spezialisten untersuchen lassen.

Hier geht es um Prävention:

Was können wir tun um einem leaky gut oder anderen Darmerkrankungen vorzubeugen?

  • Möglichst unverarbeitete, biologische und regionale Nahrungsmittel essen. Mein persönlicher Traum: Zu jeder Mahlzeit in den Garten gehen und direkt dort essen :-).
  • Das Essen und das Leben geniessen, sich wenig stressen lassen.
  • Den Darm hegen und pflegen, das heißt regelmäßig Präbiotika ( Futter für unsere Freunde) und Probiotika ( extra Freunde) zu uns nehmen.
  • Ballaststoffreich essen.
  • UND: Regelmäßig den Darm auch kurmäßig reinigen!

Es gibt viele verschiedenen Wege der Darmreinigung, und als Yogini von Teenager Zeiten an habe ich einige ausprobiert. Denn sogar vor Jahrtausenden schon haben Menschen ihren Darm gereinigt. Dabei hatten sie noch nicht unsere aktuellen Herausforderungen.

  • Die klassische yogische Darmreingung mit Salzwasser und Körperübungen.
  • Einläufe im Rahmen von Fastenkuren.
  • Colon Hydro Verfahren, bei denen der Dickdarm noch sehr viel intensiver entleert wird.

Und zum Schluß meine Lieblingslösung, die ich jetzt schon seit 7 Jahren regelmäßig mache:

Eine 16 tägige Kur für den Darm, bei der gesund essen erwünscht ist. Kein fasten, kein Salzwasser.

Dafür viel trinken und viele Blätter und Kräuter und Schwefel ( MSM) in konzentrierter Form zu sich nehmen.

Nie vorher wurde mein Darm so sanft und gleichzeitig so intensiv gereinigt.

Es ist der Wahnsinn was da rauskommt, das habe ich bei keiner anderen Methode gesehen. Ich könnte jetzt Geschichten ohne Ende erzählen.

Diese Darmreinigung entlastet auch die Leber ungemein, sicher ein Grund mit warum sich so viele Menschen dabei und danach so frisch und kraftvoll fühlen.

Sogar das Gehirn wird entgiftet. Liegt es daran, das viele sich dann so klar fühlen?

Und sie sorgt für gute Laune: Wenn wir Ballast im Bauch loswerden geht auch ganz viel emotionaler Ballast mit ab!

Deswegen kann diese Zeit auch emotional besonders sein: wir lassen ganz viel los, auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene.

Deswegen ist die Darmreinigung auch fester Bestandteil meiner Arbeit. Oft zu Beginn einer Begleitung, oder wann immer du dich dafür bereit fühlst. Die Methode ist zum Glück sehr alltagskompatibel.

Wenn der Darm frei ist können auch die Belastungen des Alltags, körperliche und mentale Belastungen, viel leichter abtransportiert werden.

Damit unterstützt das Durchputzen deiner Bauchkammern deine emotionalen und mentalen Prozesse ganz ungemein.

Die Darmreinigung ist für mich der Frühjahrsputz: Macht gute Laune, und ist einfach ab und zu dran.

Auch nach einer medikamentösen Behandlung macht eine Darmreinigung Sinn, um das Mikrobiom wieder aufzubauen und die Medikamenten Rückstände auszuleiten.

Bei mir gibt es keine generellen Ansagen, je nach individuellem körperlichen und seelischen Zustand schauen wir was du jetzt brauchst.

Diese Darmreinigung empfehle ich allerdings oft .

Fang an der Basis, im Darm, an. Wenn du dir hier etwas Gutes zu tust, dann profitierst du davon auf allen Ebenen.

Jahrelange Therapie oder Coaching ohne den Körper mitzunehmen ist für mich totale Energieverschwendung.

Denn so hat es der Körper so viel schwerer das Alte loszulassen. Alle unsere Erlebnisse sind ja auf zellulärer Ebene gespeichert!

Je leichter dein Körper altes abtransportieren kann, desto leichter kannst Du loslassen, auch auf emotionaler und mentaler Ebene.

Hilf Dir selbst auch auf der körperlichen Ebene, denn Körper und Geist lassen sich nicht trennen. Und am Anfang ist der Darm.

Deine Nilufar

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.