Sonnenuntergang mit Nilufar 1200x400 (1)

Die Liebe ist das Kind der Freiheit

Du bist ein hochsensibles und soziales Wesen, und so gerne für andere Menschen da.

Für deine Lieben, deine Familie, und natürlich auch voll und ganz für deine Kunden.

Dumm nur, daß du dabei immer öfter erschöpft bist. Deine eigenen Bedürfnisse und Träume fallen immer wieder hinten über. Und da du nicht herauskommst aus dem Schlamassel kommt vielleicht auch noch eine schleichende Hoffnungslosigkeit dazu.

Was hast du nicht schon alles probiert:

  • Seminare zum Zeitmanagement, nur davon ist es auch nicht mehr Zeit geworden.
  • Kommunikationsseminare und Grenzen setzen, klappt leider nicht im Alltag.
  • Yoga, Tai Chi, Chi Gong oder ähnliches. Super, aber Zeit zum täglichen Üben nimmst du dir dann doch nicht.
  • Du bist selber Yogalehrerin, Ayurveda Therapeutin oder Heilerin geworden, um deine Themen zu heilen.
  • Im Alltag hat sich die Grundstruktur nur noch nicht geändert.

Das hat vor allem einen Grund:

Tief in Dir glaubst Du immer noch nicht wirklich liebenswert zu sein. Und dabei ist die Liebe doch das Wichtigste in deinem Leben!

Und deswegen tust du sehr viele Dinge ganz automatisch um anderen Menschen zu gefallen! Das ist emotionale Unfreiheit.

Ohne emotionale Freiheit gibt es keine echte Liebe, sondern nur Tauschhandel.

„Die Liebe ist das Kind der Freiheit und niemals das der Beherrschung. “

Erich Fromm

Das fällt dir auch gar nicht bewußt auf. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Achtung, jetzt kommen harte Worte: Das mag gut verdeckt liegen von einer pseudo – spirituellen oder gebildet therapierten Schicht von gelernten Worten, wirkt dafür umso fieser im Untergrund.

Wir haben den Anspruch an uns selbst uns zu lieben, und tun es nicht wirklich.

Und dann kommt auch noch Scham deswegen dazu!

 Die perfekte Zwickmühle. Ein Dilemma, aus dem es nicht herausgeht.

Deswegen ist die Heilung der Geburt so wichtig, unsere ältesten Erlebnisse sind so tief vergraben. Und bestimmen unser Lebensgefühl umso mehr.

Unser Unbewußtes bestimmt ob wir die Welt als sicher oder unsicher wahrnehmen.

Ob wir tief in uns verborgen glauben, daß wir es verdient haben glücklich zu sein!

Und deswegen geht es erst um Freiheit, und dann um Liebe. Freiheit von all diesen Konditionierungen.

In einem früheren Beitrag zum Thema Werte habe ich geschrieben, daß die Liebe mein höchster Wert ist. Das ist sie auch immer noch. Nur warum schreibe und arbeite ich dann so viel zum Thema Freiheit? Freiheit ist für mich die Basis. Und damit meine ich emotionale Freiheit zuerst, denn darauf baut sich auch finanzielle Freiheit auf.

  • Erst wenn du dich sicher fühlst in der Welt und in Dir, kannst du dich so zeigen wie du bist.

  • Erst dann machst du nicht mehr alles, um dazu zu gehören und Annerkennung zu bekommen.

  • Erst wenn du dich sicher fühlst machst du das was jetzt wirklich stimmig für dich ist.

  • Erst dann bist du wirklich frei dein Ding zu machen und wahrhaftige Kontakte zu haben.

Versteh mich nicht falsch:

Anerkennung, Zugehörigkeit und Liebe wollen wir alle. Das ist legitim.

Nur zu welchen Preis? Um jeden Preis?

99% der Menschheit verbiegt sich bis zur Unkenntlichkeit um dazuzugehören.

Aus Angst den tribe zu verlieren gehen sie keinen einzigen Schritt raus aus der Masse.

Nur so werden keine Träume wahr, und so gibt es auch keine wahre Liebe, sondern nur die Ware Liebe.

So wird das Zusammenleben zu einem Tauschhandel. Das haben uns unsere Ahnen vorgelebt. Über viele Generationen.

Wir dürfen da jetzt raus, in die Freiheit.

Und daraus ensteht dann die wahre Liebe.

Aus dieser Freiheit entsteht dann die wahre Liebe zu Dir selbst, Liebe zum Leben, Liebe zur Menschheit. Und es geht immer noch grundsätzlich zuerst um dich!

Niemand außer dir kann deine Bedürfnisse sehen und erfüllen!

Erst kommen Deine Bedürfnisse, danach kommen die Bedürfnisse der Familie, der Kunden, der Freunde.

Das ist wie mit der Sauerstoffmaske im Flugzeug. Selbst wenn es dir “nur” um deine Kinder und nicht um dich geht: Was für ein Vorbild willst du sein? Was lebst du vor?

Deswegen habe ich aufgehört als Hausgeburtshebamme zu arbeiten. Die Hebamme ist ja eine Mutter für die Mütter. Und ich wollte nicht weiter vorleben wie es geht sich selbst zu erschöpfen, im Dienst für andere.

Achtung: Wenn du dich auf diesen Pfad der Freiheit und Selbstliebe begibst wird das dein Umfeld erschrecken.

Sie sind das nicht gewohnt von dir. Sie hatten unbewußte andere Verträge mit dir, und die kündigst du jetzt auf. Das verstört erstmal.

Manche Beziehungen ändern sich, manche gehen.

Einsamkeit ist der Preis, den wir immer wieder zahlen, wenn wir vorangehen. Neue Freunde kommen, alte Beziehungen verändern sich.

Dafür ist das Geschenk ist riesengroß.

Freiheit bedeutet auch Leichtigkeit und Lebensfreude.

Denn nur frei von Schuld und Scham, frei vom Dramadreieck kannst du Freiheit leben.

Wenn Du emotional frei werden möchtest, dann möchte ich dich einladen!

Hier ist der Link zu meinem Geschenk der Klarheit. Dann weißt du genau, wer oder was in dir dich gerade hindert dein Ding zu machen. Und was dein nächster Schritt ist.

Damit du endlich die Klarheit und Energie hast dein Leben zu verändern.

Ich freue mich auf Dich!

Deine Nilufar

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.