NZ_Bilder_1920x588_L5_2

4 Faktoren für körperliche Gesundheit

Gesundheit ist „umfassendes körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden.“
( World Health Organisation, Ottawa Charter 1948)

Diese Definition der WHO von Gesundheit gefällt mir gut, denn Gesundheit ist nicht nur die Abwesenheit von Schmerzen. Ich selber habe mich jahrelang für gesund gehalten, weil ich keine einschränkenden Symptome von Krankheit gespürt habe. Dann habe ich am eigenen Leib erfahren was es heisst wirklich fit zu sein. Der Unterschied zwischen „es läuft alles normal“ und „mir geht es richtig fantastisch, jede Zelle feiert ein Fest!“ ist gigantisch und hat meine Lebensqualität auf vorher unvorstellbare Ebenen gehoben.

Was bedeutet für Dich körperliche Gesundheit? Körperliches Wohlbefinden, Schmerzfreiheit, Kraft und Beweglichkeit, die eigene Kraft und innere Freude spüren? Was brauchst DU als körperliche Basis, um gut im Leben stehen zu können? Es vielleicht sogar richtig zu geniessen?

Mehr zu seelischer und sozialer Gesundheit findest Du im Beitrag „3 Faktoren für Emotionale Gesundheit und Freiheit“.

Zu geistiger Gesundheit und Potentialentfaltung habe ich hier etwas geschrieben.

 

Gesundheit ergibt sich aus einem komplexen Zusammenspiel vieler Faktoren, 4 wichtige möchte ich hier ansprechen:

1. Bewegung

Am einfachsten wissenschaftlich zu belegen ist der Einfluss von Bewegung und von sozialen Beziehungen auf unsere Gesundheit. Schon 30 Minuten leichte Bewegung am Tag an der frischen Luft machen einen großen Unterschied. Was macht Dir Spaß? Spaziergehen würde schon reichen, am Besten im Wald oder möglichst unberührter Natur. Freude bei der Bewegung zu haben ist genauso wichtig wie das bewegen selbst.

2.Beziehungen

Schau auch gerne bei  sozialer Gesundheit.

Es fängt mit der Selbstliebe an, und geht dann weiter zur Verbindung mit anderen Menschen. Einsame Menschen werden öfter krank und sterben früher. Fühlst Du Dich verbunden mit Dir selbst und kannst Du Dich selber nähren? Bist Du verbunden mit anderen Menschen und trägst Du etwas bei zu Ihrem Wohlbefinden bei? Was haben andere Menschen davon, das es DICH gibt?

3. Ernährung

Die Rolle, die die Ernährung bei unserem Wohlbefinden hat haben wir fast alle schon gespürt: Die Qualität unserer Nahrung wirkt sich kurz- mittel- und langfristig auf unsere Stimmung und unsere Gesundheit aus. Ich fühle mich klar und leicht mit viel Gemüse und Obst, und schwer mit viel Pizza und Schokolade ;-). Und das ist nur der kurzfristige Effekt.

4. Hochwertige, natürliche Nahrungsergänzung

Stress und Umweltgifte spielen heutzutage leider eine immer größer werdende  negative Rolle, unser Stoffwechsel hat immer mehr zu verarbeiten. Unser moderner Lebensstil fordert immer mehr von uns. Bei gleichzeitig qualitativ minderwertigerer Nahrung als früher und über 80.000 Umweltgiften im Alltag! Nur  circa 3000 dieser Umweltgifte sind in unserer Nahrung. Aus meiner Zeit als Hebamme, in der Ernährungs- und Lifestyle Beratung mein täglich Brot war, weiss ich wie schwer es ist Gewohnheiten zu ändern, wenn man kräftemässig gerade auf dem letzten Loch pfeift.

Deswegen wird es auch immer wichtiger unserem Körper zusätzlich zur besten Nahrung, die wir auftreiben können, eine hochwertige natürliche Zusatzversorgung zu geben. Die unserem Körper hilft die täglich nötige Entgiftung und Reparatur zu leisten.

Wenn unser Körper alle Makro- und Mikronährstoffe die er braucht auch bekommt sind unsere Selbstheilungsfähigkeiten wirklich wunder- voll.

Das Energie -Level kann wieder steigen, und dann ist auch die Kraft da um andere Teile des Lebens zu verändern. Am häufigsten erlebe ich eine starke Veränderung der Essgewohnheiten zu mehr Gemüse und Obst, gefolgt von einer Renovierung ;-). Was sind Deine Erfahrungen? Schreib mir gerne hier unten in die Kommentare, oder schreibe mir eine Nachricht, ich freue mich darauf!

Mit ganz viel Licht und Liebe für Dich und Deinen Weg: Deine Nilufar

 

 

 

TEILEN

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.